Über uns

Mitten im Industriegebiet von Hattenhofen im Landkreis Göppingen finden Sie die Firma Sommerfeldt Oberleitungen + Stromabnehmer GmbH.

Seit über 65 Jahren werden in der Firma Oberleitungssysteme und Stromabnehmer für die Spuren 0, H0, TT und N hergestellt.

Günter Sommerfeldt, geb. 1923 in Frankfurt/Main, arbeitete in einem Verlag, der Bauanleitungen für Modellbahnzubehör erstellte. Dort wuchs die Liebe zu seinem Hobby Modelleisenbahn.

Am 3. Februar 1949 meldete Günter Sommerfeldt einen Herstellungsbetrieb für Zubehör von Modellen aus Blech und Draht an. Er erkannte, daß die zierlichen Teile bei Stromabnehmern und die berührende Oberleitung von der Industrie schlecht und zu grob hergestellt wurden. Bei diesen Teilen, welche stets viel Handarbeit benötigten, verlangte die Maßstäblichkeit feine Drähte, während die Stabilität und Betriebstüchtigkeit gröbere Drähte erforderten.

1950 stellte Günter Sommerfeldt seine Ideen und Produkte der Industrie vor. Als Trix sein „Super-Modell“ E 94, mit Sommerfeldt Stromabnehmern ausrüstete, gefiel dies den Firmen und Käufern so gut, daß dann auch andere Firmen Sommerfeldt-Produkte bestellten. Durch die steigende Nachfrage entwickelte sich die Firma Sommerfeldt zu einem Spezialisten für Oberleitung und Stromabnehmer.
Ausbrecher, wie Köf und V 80, wiesen Sommerfeldt bald wieder in seine Schranken. Nur die Idee einer Fahrzeug-Kupplung mit Vorentkupplung wurde produktiv verwirklicht und ergab den 1. Preis eines MIBA-Wettbewerbs. Einige Jahre später wurde diese Idee an Märklin abgegeben, die dort serienreif weiterentwickelt wurde.

1955 baute Günter Sommerfeldt in Göppingen ein Einfamilienhaus mit integrierten Betriebsräumen, so dass Produktion, Werkzeugbau und Wohnung unter einem Dach waren.

1969 wurde in Hattenhofen ein neues Betriebsgebäude erstellt, das am 1.Januar.1970 bezugsfertig war. Alle 10 Mitarbeiter fanden dann 8 km weiter ihren neuen Arbeitsplatz. Die Anzahl der Mitarbeiter erhöhte sich auf 18 Personen im Betrieb und bis zu 24 Heimarbeiter.

1970 stieg Jürgen Sommerfeldt, der älteste Sohn des Firmengründers, dann offiziell mit in den Betrieb ein. Die Modelleisenbahn sowie die Technik begeisterten ihn schon in jungen Jahren, und deshalb war es für ihn selbstverständlich, dass er während seiner Ausbildung stets im väterlichen Betrieb mitarbeitete und Ideen einbrachte.

1979  wurde die Firma Sommerfeldt in eine GmbH umgewandelt mit den Gesellschaftern Günter Sommerfeldt und Jürgen Sommerfeldt.

1988 erreichte Günter Sommerfeldt das Rentenalter und konnte, da Jürgen Sommerfeldt mit allen Aufgaben bestens vertraut war, aus der Firma ausscheiden. Die Produktion stieg ständig: Neue Stromabnehmer-Modelle und ausländische Oberleitungs-Bauarten kamen dazu, die Qualität verbesserte sich und die Stückzahlen stiegen stetig. Unterstützung bekam Jürgen Sommerfeldt dann von seiner Frau Barbara, die sich immer mehr in die Materie einarbeitete.

2015 haben sich Jürgen und Barbara Sommerfeldt dazu entschlossen aus Altersgründen den Betrieb, der seit über 65 Jahren im Besitz der Familien Sommerfeldt war, in jüngere Hände zu geben. Herr Andreas Heintel und Herr Ingo Putschkat übernahmen am 1. Januar 2016 die Firma mit allen Mitarbeitern und werden die Produktion von Oberleitungen und Stromabnehmern ebenfalls als Familienbetrieb fortführen. Andreas Heintel war zuvor 4 Jahre in der Sommerfeldt Eisenbahn-Modelle GmbH beschäftigt.

Heute ist die Firma Sommerfeldt ein bedeutender und gefragter Hersteller der verschiedenste Oberleitungsysteme und Stromabnehmer herstellt. Für die feinen und detailgetreuen Artikel gibt es einen eigenen Werkzeugbau. Perfekte Modelleisenbahner wollen das Zubehör aus Metall. Verschrauben und Verspannen sowie kreatives Arbeiten führt zur vorbildgetreuen Sommerfeldt-Modelloberleitung.

Weit über 300 verschiedene Pantographen wurden in all den Jahren für die Industrie entwickelt, hergestellt und stets verfeinert. Dabei wurden keine Kompromisse bei der Funktionsfähigkeit und Stabilität eingegangen.

SOMMERFELDT - Ein echt schwäbischer Betrieb: Alles made in Hattenhofen/Germany